VMA-Fitness (In Gemeinschaft bewegen)                       Bericht 3.8.2010

Dienstag, 3.8.2010  Fahrradtour im Raum Hornburg

Organisator

Teilnehmerzahl

zurückgelegte Strecke

Wetter

Eberhard von der Heide

20 davon 7 Partnerinnen

31 km

leichte Regenschauer

Verlauf der Veranstaltung

 

Treffpunkt war der Hof von Rennebergs Bauernstube in Winnigstedt. Dort starteten wir auf gut befahrbaren Straßen und Wegen und fuhren über Roklum, Wetzleben, Hedeper und Achim nach Hornburg. Leichter Nieselregen zwang uns gelegentlich, Regenbekleidung anzulegen, aber nach 15 km kamen wir weitgehend trocken in Hornburg an.

 

 


Zunächst fuhren wir zur evangelischen Marienkirche von 1616, eine der schönsten Kirchen im nördlichen Harzvorland mit bedeutenden Schnitzwerken der Spätrenaissance und des Barock. Die Küsterin hatte die Kirche zur Besichtigung extra für uns geöffnet und beantwortete bereitwillig viele Fragen.

.

Anschließend fuhren wir in die Gaststätte "Am Ruckshof", wo wir unsere Mittagspause einlegten.

Nach einem guten Essen machten wir als Verdauungsspaziergang einen Rundgang durch das Zentrum der Stadt und betrachteten viele schöne Fachwerkhäuser. Auch erfuhren wir, dass im Jahre 1005 Pabst Clemens II. in Hornburg geboren wurde.

Dann traten wir unsere Rückfahrt an und fuhren 15 km auf ebenen Wegen am Neuen Graben entlang (Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt und frühere Zonengrenze) zurück nach Winnigstedt. An der Grenzgedenkstelle Mattierzoll machten wir halt und betrachteten die Reste der früheren DDR- Grenzsicherung.

Dann fuhren wir zurück nach Winnigstedt und stärken uns vor der Heimfahrt in Rennebergers Bauernstube mit Kaffee satt und frischem Butterkuchen und Bienenstich.  

 

 

Wer die Bauernstube gern besuchen möchte. Dies sind die Öffnungszeiten.

 

 

Auf dem Marktplatz von Hornburg.